Team

Amir Hamz
Er hat Dokumentarfilmregie in London sowie Politikwissenschaft und Journalistik in Hamburg studiert. Zwischen 2004 und 2010 entstanden als Regisseur und Produzent Dokumentationen, Musikvideos sowie Kurzfilme, unter anderem für die Sender NDR, ZDF und Arte. Parallel arbeitete er als Development Producer für verschiedene Unternehmen in London, Hamburg und Berlin und war zwischen 2011 und 2014 als Produzent und Head of Development für Milbrook Pictures in Berlin und Zürich tätig. Er initiierte in dieser Zeit das Drehbuch-Autorenprogramm "SCHOLARtreat" und den "Milbrook Autorenpreis" im Rahmen der Hofer Filmtage. Im Jahr 2015/2016 produzierte er gemeinsam mit u.a. Christian Springer DER NACHTMAHR und war darüber hinaus einer der federführenden Produzenten der Suter-Bestsellerverfilmung DIE DUNKLE SEITE DES MONDES. 2016 kam die iranisch-deutsche Produktion PARADISE hinzu, die auf dem Filmfestival in Locarno mehrfach prämiert wurde.
Christian Springer
Christian Springer hat seit 1994 an zahlreichen erfolgreichen Kino- und TV-Filmen sowie Mini-Serien mitgewirkt, u. a. an Ruzowitzkys DIE FÄLSCHER, der 2008 den Oscar für den besten fremdsprachigen Film gewann, an Groblers DER GANZ GROßE TRAUM (mit Daniel Brühl) oder an CHIKO und BLUTZBRÜDAZ von Özgür Yildirim. Er arbeitete als Herstellungsleiter und Executive Producer für mehrere preisgekrönte Filme bei Fatih Akins Produktionsfirmen Corazon International und Bombero International. So entstanden u.a. Werke wie THE CUT, SOUL KITCHEN oder AUF DER ANDEREN SEITE ("The Edge of Heaven"), jeweils unter der Regie von Fatih Akin. Neben seiner Produzenten-Tätigkeit bei DIE DUNKLE SEITE DES MONDES und DER NACHTMAHR, war Christian Springer als Herstellungsleiter auch an der Produktion des Tatort-Kinofilms TSCHILLER - OFF DUTY von Christian Alvart mit Til Schweiger und der Mini-Serie BAD BANKS von Christian Schwochow beteiligt.
Fahri Yardim
Fahri Yardim zählt mittlerweile zu den großen deutschen Kino-Stars und erfreut sich aufgrund seiner regelmäßigen Tatort-Auftritte als Hauptkommissar Yalcin Gümer neben Til Schweiger auch großer Bekanntheit beim deutschen TV-Publikum. Seit 2013 ist er als Partner im Hamburg-Tatort zu sehen. Er bewies sein Talent auch in Özgür Yildirims Kinodebüt CHIKO, der 2008 auf der Berlinale für Furore sorgte oder in dem weiteren Berlinale-Liebling ALMANYA im Jahre 2011. Til Schweiger-Fans wiederum kennen Yardim aus KEINOHRHASEN (2007) und weiteren Kinohits. Der 36-jährige Fahri Yardim entzieht sich jeglicher Stereotypisierung. Seine Vielseitigkeit wird auch an der Auswahl seiner Rollen sichtbar: er spielte in KEBAB CONNECTION (2004), der mit dem deutschen Filmpreis ausgezeichnet wurde, ebenso wie im Fernsehdrama MOGADISCHU (2008) als auch neben Sir Ben Kingsley und Stellan Skarsgård in der internationalen Filmproduktion von Noah Gordons Bestseller DER MEDICUS (2013) oder zuletzt dem Serien-Hit JERKS (2017) an der Seite von Christian Ulmen.

Letizia Lange
Geboren 1987 in Stuttgart. Sie studierte dort Medien- und Kommunikationsmanagement und arbeitete nach Ihrem Studium als Junior PR Managerin in Berlin, wo sie verschiedene Kunden aus dem Mode- und Lifestylebereich betreute. 2014 wechselte sie als Produktionskoordinatorin in die Filmbranche und betreute unterschiedliche Kino- und Fernsehproduktionen (u.a. DIE RESTE MEINES LEBENS, DIMITRIOS SCHULZE, FREMDE TOCHTER). Weiterhin unterstützte sie ALS WIR TRÄUMTEN und HALT AUF FREIER STRECKE von Andreas Dresen bei deren Festivalauswertung. Bei Bon Voyage Films übernimmt sie seit 2017 das Office Management.
Simon Rühlemann
Geboren 1986 in Erfurt. 2013 erlangte er mit dem mehrfach prämierten Kurzfilm SUNNY (First Steps Award, Dt. Kurzfilmpreis, Hofer Filmtage u.v.a.) sein Diplom im Bereich Produktion an der Filmakademie Baden-Württemberg und arbeitete seitdem als freischaffender Produktionsleiter und Producer für verschiedene Werbe- und Spielfilmproduktionen. Von 2013 bis 2016 war er außerdem als Produzent und Geschäftsführer bei OOO-Films in Stuttgart und Berlin tätig, produzierte gemeinsam mit Amir Hamz und Christian Springer in 2015 den Kinofilm DER NACHTMAHR. Seit 2017 ist er als Produktionsleiter Mitglied der Bon Voyage Familie.
Teresa Wolff
Geboren 1983 in Hamburg. Nach unterschiedlichen Stationen bei der Produktionsfirma Me, Myself & Eye Entertainment, folgte ein Volontariat in der Redaktion der ARTE-Sendung TRACKS und anschließend die redaktionelle Arbeit an zahlreichen Formaten für private und öffentlich-rechtliche Fernsehsender (u.a. ZDF, ARTE, 3Sat, ProSieben). Ab 2006 studierte sie Deutsche Sprache & Literatur, Theater/Medien- und Politikwissenschaften in Hamburg und wechselte folgend in den Kinofilmbereich. Neben Lektoratsarbeiten (u.a. für Millbrook-Pictures), betreute sie ab 2011 als Projektleiterin einer Hamburger Agentur die Pressearbeit für Kinoproduktionen unterschiedlicher Studios und Verleiher (u.a. Disney/Pixar, StudioCanal, Paramount Pictures). Bei Bon Voyage ist sie seit Ende 2017 für die Stoffentwicklung und Akquise zuständig.

0